News huge materialpreis2021 header 4x3 01

Name:

Materialpreis 2021

Kategorie:

Auszeichnung für Materialien der Baubranche und deren Anwendung

Einsendeschluss:

30. September 2021 00:00 Uhr

Web

Donnerstag, 22. Juli 2021, 14:48 Uhr
Materialpreis 2021

Auszeichnung für gebaute Material-Kultur - Bewerbungsphase startet

Die Bewerbungsphase für den Materialpreis 2021 ist gestartet - arcade gehört zu den Medienpartnern. Gesucht werden aktuelle Bauwerke von hoher ästhetischer und architektonischer Qualität, bei denen Material einen herausragenden Stellenwert einnimmt und die dabei den verantwortungsvollen Umgang der Ressourcen sowie innovative Lösungen vorantreiben. Bereits zum vierten Mal wird die Auszeichnung von Raumprobe ausgelobt. 

Der renommierte Materialpreis zählt zu den wenigen Auszeichnungen für Materialien der Baubranche und deren Anwendung. Er zeichnet die Prozesse im Materialkreislauf aus, die einander bedingen und für den Bestand und Fortschritt der Branche gleichermaßen unerlässlich sind – Produktion und Kreation. Die duale Ausrichtung erlaubt dem einzigartigen Format die komplette Bandbreite im Bezug auf Materialinnovation abzubilden und beiden Zielgruppen ihre eigene Auszeichnung zu gewähren.

Wer wird sich in diesem Jahr gegen die starke Konkurrenz aus namhaften Agenturen, traditionsreichen Architekturbüros und vielversprechenden Newcomern durchsetzen? Welches Projekt kann die hochkarätig besetzte Jury überzeugen? Welches Projekt gewinnt eine Auszeichnung beim Online-Voting? Und vor allem: wer sind die besten Materialspezialisten?

Ganz aktuell wurde die bisher eigene Homepage des Materialpreis in die Materialdatenbank von Raumprobe integriert. Alle bisherigen Einreichungen und Auszeichnungen werden damit in der führenden Materialapplikation unter www.raumprobe.com präsentiert. Mit dem erprobten und schnellen Materialfilter lassen sich die insgesamt mehr als 1.100 Einreichungen detailliert durchsuchen. Für Recherchierende aus Planung, Industrie und Bauherrschaft bei raumprobe wird der Materialpreis eine wertvolle Informations- und Inspirationsquelle. Damit schafft die Auszeichnung noch mehr Sichtbarkeit und eine verbesserte Verknüpfung von Materialien und Bauwerken.

Ab dem 15. August 2021 startet das Online-Voting. Das Fachpublikum kann zwei Monate lang den eingereichten Projekten eine Stimme geben, die seiner Ansicht nach eine Auszeichnung verdient hätten. Dabei kann für mehrere Einreichungen gestimmt, pro Projekt jedoch nur eine Stimme vergeben werden.

Auch in diesem Jahr wird wieder eine hoch kompetente Fachjury die Einreichungen bewerten. Die Jury setzt sich zusammen aus der erfolgreichen Bloggerin und Architektin Katharina Benjamin (Kontextur / TU Dresden), der Präsidentin des BDIA Pia Döll (Bund Deutscher Innenarchitekten e.V.), dem Freien Architekt BDA Gunter Fleitz (Ippolito Fleitz Group), dem Dekan der Fakultät Bau- und Umweltingenieurwissenschaften Prof. Dr. Harald Garrecht (Institut für Werkstoffe im Bauwesen, Universität Stuttgart), dem Preisträger des Materialpreis 2020 und Geschäftsführer der Field LC-Windows Dr. Michael Grund (Merck Gruppe), der Südtiroler Architektin, Professorin für Entwerfen und Studiengangsleiterin Architektur Michaela Wolf (Bergmeisterwolf, Technische Hochschule Rosenheim), sowie den Geschäftsführern von raumprobe Hannes Bäuerle und Joachim Stumpp.

Der Materialpreis 2021 wird von den drei namhaften Unternehmen Gira , KSV Natursteinwelt und Object Carpet unterstützt. Jedes der fördernden Unternehmen verleiht zusätzlich eine eigene Auszeichnung.

Die Preisträger werden am 01. Dezember 2021 im Rahmen einer feierlichen Hybrid-Veranstaltung in Stuttgart ausgezeichnet. Dabei werden die ausgezeichneten Projekte einzeln vorgestellt und in einer begleitenden Ausstellung präsentiert.

Wer kann sich bewerben? Materialaffine (Innen-) Architekturschaffende, Planende und Kreative, die hohe Gestaltungskompetenz in Bezug auf den Einsatz von Baumaterial beweisen, sind aufgerufen, sich mit ihren Projekten um die renommierten Preise zu bewerben.

Bis zum 30. September 2021 können die zwischen 2019 und 2021 realisierten Projekte über ein Anmeldeformular online eingereicht werden.

Die unabhängige Fachjury kürt die Sieger in den Kategorien Anwendung, Materialität und Materialeinsatz.

Informationen und Bewerbung unter: www.materialpreis.com

Das könnte Sie auch interessieren...

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos