News huge paperworld 2020 stationary 1
Montag, 28. November 2022, 08:42 Uhr
Ambiente 2023

Jede Menge Impulse für (Home) Office und Co-Working Spaces

Der neue Bereich "Ambiente Working" bietet vom 3. bis 7. Februar 2023 zukunftsweisende Produkte rund um den klassischen Bürobedarf sowie für New Work und Home Office. Abwechslungsreiche Rahmenprogramme, eine zukunftsweisende Sonderpräsentation und hochkarätige Fachvorträge liefern wichtige Branchen-Insights. Besucher:innen können so von wertvollen Synergien, neuen Businesskontakten und Ideen für das Arbeiten von morgen profitieren.

"Ambiente Working" erweitert die bestehenden Bereiche "Living", "Giving" und "Dining" der internationalen Konsumgüterfachmesse, die somit alle Lebenswelten abdeckt. Home und Office verschmelzen zu hybriden Arbeitswelten, New Work und Lifestyletrends wachsen weiter zusammen: Es entstehen neue Synergien und Potenziale, die durch einen veränderten Blick auf die Produktwelten des Marktes spannende Chancen eröffnen. Der Ambiente-Bereich Working spiegelt diese Entwicklung – ausgehend von klassischem Bürobedarf über Büroeinrichtung und -ausstattung bis hin zu Konzepten für moderne Arbeitswelten – und schafft sowohl für bestehende als auch für neue Zielgruppen attraktive Angebote.

Ein Teil des Bereichs "Working" besteht aus dem Areal „Future of Work“ in der Halle 3.1. Dort verbindet sich die moderne Arbeitswelt mit den Angeboten des Ambiente Living-Bereichs Interior Design und Contract Business. Gemeinsam bilden sie eine einmalige Inspirationsquelle im Crossover von Home, Office, Arbeits- und Lebenswelten und schaffen wertvolle Anknüpfungspunkte zum Objektgeschäft. Die Wohnkonzepte, Möbel, Leuchten, Wohntextilien sowie Wohn- und Designaccessoires im Living-Bereich befinden sich in direkter Nachbarschaft zu dem Angebot für Büroeinrichtung und -design als auch Accessoires für den Arbeitsplatz zu Hause, im Büro oder für das mobile Arbeiten. Büroausstatter:innen und -planer:innen, (Innen)architekt:innen, Facilitymanager:innen und Office-Einkäufer:innen ermöglicht diese Synergie in der Halle 3.1 ganz neue Möglichkeiten der Kundenbeziehungen, schafft internationale Businesskontakte und liefert Ideen für das Arbeiten von morgen.

Das neue Ambiente-Highlight ist die Sonderschau „Future of Work“ in der Halle 3.1, die Konzeptpräsentationen zu den Themen Office Space, Collaboration und Homeoffice umfasst. Dort werden kuratierte Arbeitswelten und -lösungen zum jeweiligen Thema in einem zukunftsweisenden Setting zusammengestellt und Modern Workspaces präsentiert. Ergänzt werden diese durch die „Future of Work Academy“, wo sich ebenfalls alles um die Fragestellungen dreht, wie das moderne Arbeiten heute aussieht, wie es in Zukunft sein wird und welche Räume bzw. Ausstattungen dazu benötigt werden. Die von MTTR Architekten + Stadtplaner im Auftrag der Ambiente gestaltete Sonderpräsentation zeigt die Arbeitsplätze der Zukunft und stellt Konzepte und Produkte, die in Büroräumen, im Homeoffice oder in der Zusammenarbeit mit anderen Anwendung finden. Weitere Partner sind World Architects, PrimaVier Verlag, Verlag Chmielorz mit den Fachmagazinen BusinessPartner PBS und C.ebra, B.A.U.M. e.V. und der bdia Bund Deutscher Innenarchitekten. Das Event-Programm von „Future of Work“  (täglich aktualisiert) gibt es hier.

Für Architekt:innen, Interior Designer:innen, Einrichtungs- und Büroplaner:innen sowie Einkäufer:innen und Facility Manager:innen großer Unternehmen werden Führungen über das Areal und zu diesen Teilnehmern sowie weiteren Ausstellern exklusiv angeboten.

In der Halle 3.1, in unmittelbarer Nähe zum „Future of Work“-Areal und dem Angebotsbereich Interior Design, befinden sich zahlreiche Aussteller aus dem Bereich Bürodesign, darunter unter anderen Country Living, König + Neurath und Vario Büroeinrichtungen sowie Work Anywhere mit der Marke Beaktor aus Spanien und YKR Design mit der Marke Bloon Paris aus Frankreich.

Die neue Heimat der Office-Produkte rund um Bürobedarf, -ausstattung und -technik ist 2023 die Halle 4.2 bei "Ambiente Working". Dort haben sich Firmen wie Durable, Herma, HSM, Novus Dahle und Schmidt Technology bereits einen Platz gesichert und präsentieren ihre Produktneuheiten in einem internationalen PBS-Umfeld. Ebenfalls in diesem Bereich befindet sich die „Insider-Lounge“, die eine erste Anlaufstelle für PBS-Facheinzelhändler bietet, welche von der Messe Frankfurt exklusiv eingeladen werden. Auch die EK Servicegroup, der PBS-Markenverband und die Prisma Fachhandels AG sind dort mit einem Stand vertreten und laden zum Networking ein. Das Sonderareal ist also der ideale Treffpunkt sowohl für Händler als auch für Markenfirmen, um sich über die neuesten Trends und Entwicklungen auszutauschen und neue Produkte kennen zu lernen.

Das Office-Segment wird ideal ergänzt durch den Giving-Bereich Urban Gifts & Stationery, wo Besucher*innen Papier- und Schreibwaren, Schreibgeräte von designorientierten Anbietern wie Caran d’Ache, Kaweko und Diplomat bis hin zu Luxusmarken wie Maybach und Hugo Boss finden. Zudem bietet der Bereich Grußkarten, design- und trendorientierte Geschenkartikel von Marken wie Troika, Werkhaus und IZIPIZI sowie Taschen und persönliche Accessoires.

Die Ambiente wird ab Februar 2023 zeitgleich mit den internationalen Konsumgüterleitmessen Christmasworld und Creativeworld auf dem Frankfurter Messegelände stattfinden.

Foto: Messe Frankfurt


Das könnte Sie auch interessieren...

Dienstag, 08. September 2020, 08:45 Uhr
Designfunktion

Hybrider New Office Summit

Die Corona-Pandemie hat die Arbeitswelt auf den Kopf gestellt. Zukunftsfähigkeit, Digitalisierung und Agilität sind überlebensnotwendig geworden. Althergebrachte Büro- und Arbeitswelten, Prozesse... weiter

Donnerstag, 10. März 2022, 16:00 Uhr
Ambiente 2023

So sieht die neue Hallenaufteilung aus

Alles neu: Im kommenden Jahr findet die Ambiente vom 3. bis 7. Februar 2023 als Teil des One-Stop-Shops für die globale Konsumgüterwelt zeitgleich mit der Christmasworld und der Creativeworld... weiter

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos