News huge ac news online 1200x600px bdia 1
Donnerstag, 29. September 2022, 16:37 Uhr
70 Jahre BDIA

Jubiläumsfeier am Gründungsort Detmold

Am 20. Oktober 2022 feiert der BDIA mit dem 70-jährigen Jubiläum die erfolgreiche Förderung und Festigung des Berufsstandes und der Berufsausbildung der Innenarchitekt:innen in Deutschland. Dafür kehrt der BDIA mit besonderen Erlebniswelten an der TH OWL - Detmolder Schule für Architektur und Innenarchitektur und am Sommertheater an den Gründungsort Detmold zurück. Am Jubiläumstag treffen auf dem Hochschulcampus Student:innen und Absolvent:innen auf Innenarchitekt:innen und das Motto "Be Part of History … of Present … of Future" ist Programm. In den Ausstellungen, Rundgängen, Vorträgen und der Podiumsdiskussion lädt der BDIA an der größten Ausbildungsstätte für Innenarchitekt:innen in Deutschland zu einer Reise durch Geschichte, Gegenwart und Zukunft der Innenarchitektur ein.

Die Ausstellung "Der Gründungsort des BDIA – Die Tischler-Fachschule Detmold und ihre Geschichte", kuratiert von Prof. Dr. Andreas K. Vetter (Technische Hochschule Ostwestfalen-Lippe, TH OWL), beleuchtet die Wurzeln einer Erfolgsgeschichte, die 1952 in Abgrenzung von den Hochbauarchitekten mit einem Berufsverband begann, der heute mit neun Landesverbänden bundesweit agiert und der größte Berufsverband der Innenarchitekt:innen in Europa ist. Der Titel der Ausstellung "Hinauswachsen" ist das programmatische Leitmotiv, das den Blick von der Vergangenheit in die Zukunft der Innenarchitektur richtet.

„Die ‚grüne‘ Lage Detmolds am Fuße des Teutoburger Waldes zeigt damals wie heute, dass dieser lebendige Kreativstandort inspiriert und Talente als Botschafter für die Innenarchitektur in die Welt hinauswachsenlässt“, so die Professorinnen Ruth Lorenz und Sandra Bruns, die gemeinsam mit den Studierenden der TH OWL auf der Basis eines modularen Stecksystems fürden Jubiläumstag einen Ideengarten für die Zukunft realisieren. Der Showroom "BDIA Handbuch Innenarchitektur 2022/23" präsentiert anhand von 25 ausgewählten Projekten die aktuellen Trends und das herausragende Gestaltungsniveau der Innenarchitektur in Deutschland. Der Showroom ist die Visitenkarte des BDIA. Durch multimediale Elemente und ausgewählte Ausstellungsexponate werden die 25 Projekte der Innenarchitektur erstmalig digital erfahrbar und materiell greifbar.

Die Vorträge "Green Interior Materials" von Prof. Dr. Sascha Peters und "Virtual Reality" von Karsten Ermann richten den Fokus auf die Arbeitswelten von heute und morgen. Weitere Highlights des Jubiläumsprogramms sind der Vortrag "Promovieren in der Innenarchitektur" von Prof. Dr. Tanja Remke sowie die Podiumsdiskussion "Innenarchitektur – Lehre der Zukunft", in der Prof. Dr. Martin
Ludwig Hofmann als Dekan der Detmolder Schule für Architektur und Innenarchitektur (TH OWL) gemeinsam mit den Dozent:innen Prof. Carsten Wiewiorra, Prof. Dipl.-Ing. Ulrike Kerber, Prof. Dipl.-Ing. Ulrich Nether, Prof. Mary-Anne Kyriakou und Prof. Dipl.-Ing. Sabine Keggenhoff Antworten auf die Fragen des Lehrbetriebes der Zukunft formuliert.

Im Detmolder Sommertheater wird die Reise durch die Geschichte, Gegenwart und Zukunft der Innenarchitektur gemeinsam mit den Unternehmen des BDIA Förderkreises und führenden Vertretern aus den Verbänden, der Wirtschaft und der Politik fortgesetzt. Nach den Grußworten, wie u.a. von Dr. Rolf Bösinger, Staatssekretär im Bundesministerium für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen, und Dr. Tilmann Prinz, dem Geschäftsführer der Bundesarchitektenkammer, wird das Abendprogramm durch die Festrede von Pia A. Döll eröffnet, der Präsidentin des BDIA. Der Festakt mit einer Licht- und
Klanginstallation nach der Regie von Kurt Laurenz Theinert, Prof. Mary-Anne Kyriakou (TH OWL) und Annette Brunner rundet das Jubiläumsprogramm mit einem Gesamtkunstwerk aus Raum, Licht, Farbe und Musik ab.

Das ganze Programm finden Sie hier.

Das könnte Sie auch interessieren...

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos