News huge news online 1200x600px kellyi
Donnerstag, 23. Juni 2022, 10:04 Uhr
Kelly Hoppen für The Lux Collective

Gefühl für Harmonie

Mit der Eröffnung des Lux Grand Baie Resort & Residences im Norden von Mauritius hat die Hotelgruppe The Lux Collective eine neue Generation von Hotels im Boutique-Stil auf der Insel und im Indischen Ozean eingeläutet. Das elegante und unverwechselbare Design ist das Ergebnis einer Kreativ-Kooperation zwischen der mehrfach ausgezeichneten britischen Innenarchitektin Kelly Hoppen CBE, die seit über einem Jahrzehnt mit dem globalen Hotel-Betreiber zusammenarbeitet, sowie dem mauritischen Architekten Jean-Francois Adam.

Die Hotelgruppe The Lux Collective bietet auf Mauritius modernsten Luxus in einer ruhigen Umgebung. Beim Bereten des neu eröffneten Lux Grand Baie werden die Gäste von exquisiten, natürlichen Farben und Texturen empfangen, die Raffinesse und Komfort ausstrahlen. Mit insgesamt 116 Suiten, Villen und Residenzen ist jedes Element des Hotels sorgfältig inszeniert – mit individuellem, internationalem Flair und ausgeprägtem Sinn für Harmonie. „Meine Vision war es, die Schönheit des Landes und des Meeres auf eine spielerische, lebendige und elegante Weise einzufangen. Das eklektische Innendesign und die neutrale Farbpalette harmonieren mühelos mit dem großartigen Werk des mauritischen Architekten Jean-Francois Adam sowie der türkisfarbenen Lagune, den üppigen Gärten und dem puderweißen Strand“, sagt Innenarchitektin Kelly Hoppen.

Der Lobby-Bereich wurde so konzipiert, dass er Ankunft und Aufenthalt gleichermaßen widerspiegelt. Es sollte ein Raum geschaffen werden, der die Gemeinschaft auf natürliche Weise unterstützt. Die gewölbten Decken mit den außergewöhnlichen Plexiglas- und Holzkreisen, kombiniert mit schwarzem Stein und Holz, geben den Ton an, bei dem Ost und West aufeinandertreffen. Bar, Pool, Tagesbetten und versteckte Plätze zum Entspannen – das Strandclub-Konzept „Beach Rouge“ bietet tagsüber lokale Küche und abends wechselnde DJs. Feine Schattierungen in subtilen Couleurs und der Infinity-Pool mit Blick auf die Lagune vermitteln auf der Dachterrasse des „Bisou“ das Gefühl, über dem Ozean zu schweben. In dem Bereich mit Restaurant im Wasser und verspielten Schaukeln kann man den ganzen Tag verbringen, relaxen oder den spektakulären Sonnenuntergang genießen. Im asiatischen Restaurant „Ai Kisu“ verschmelzen die markante Feuerstelle und die verspiegelte Decke sanft mit dem gedämpften Licht. Offene Küchen hinter Glaswänden sorgen dafür die Geschichte eines jeden Gerichts zum Erlebnis zu machen. Die geräumigen Junior Suiten verfügen über große Flügeltüren, um das Licht des Outdoor-Bereichs ins Innere zu holen. Taupefarbene Hölzer, dunkle Details und mit Bedacht gewählte Textilien ergänzen einander. Das Terrazzo-Bad und die geschwungene Architektur verleihen den Suiten ihren besonderen Charakter. In den Villen verbindet eine Wendeltreppe die großzügigen Räume, in denen die Gäste entspannen und regenerien können. Neutrale Farben werden mit Farbtupfern kombiniert, Marmor und Naturstein prägen das Gesamtbild. www.luxresorts.com

Den kompletten Artikel finden Sie in der neuen arcade-Sonderausgabe "Faszination Hotel".

Das könnte Sie auch interessieren...

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos