Dienstag, 09. November 2021, 11:34 Uhr
"Surface in Motion"

Impressionen vom arcade-Event in Wiesbaden

Endlich wieder live zusammenkommen: Zwei Tage lang drehte sich alles um Oberflächen, Farbe, Technik, Design und Networking. Mit insgesamt 23 tollen Referenten sowie den Teams von arcade und möbelfertigung ist am 3. und 4. November in Wiesbaden unsere 2. Technology & Design Conference „Surface in Motion“ erfolgreich über die Bühne gegangen. Den eleganten Rahm bildete das Kurhaus: Mit 170 Besuchern (plus Livestream) aus der Möbelfertigungs- und Architekturbranche hatten wir dort „volles Haus“ und einen anregenden Austausch unter den internationalen Gästen (2G-Regelung).

Los ging es am ersten Nachmittag mit fünf Keynotes, darunter Winfried Titze, Titze Unternehmensberatung, der einen aktuellen Überblick zur Entwicklung des Möbelmarktes in der Covid 19-Pandemie gab, sowie Katrin de Louw, die erfrischend über neue Designtrends und andere Potenziale für Oberflächen referierte. Zum Ausklang des ersten Konferenztages ging es am Abend gemeinsam zum Network-Dinner im Restaurant Lumen.

Am zweiten Tag teilte sich die Veranstaltung in zwei parallele Vortragsprogramme - einen Design- und einen Technologie-Strang, in dem die Teilnehmer nach Wunsch frei wechseln konnten. Für viel Inspiration und positiven Spirit sorgte in den Design-Sessions gleich zu Beginn Peter Ippolito, Ippolito Fleitz, mit seinem Auftakt-Vortrag „Ganz entschieden dazwischen“. Martin Marxen, Lamigraf, führte im Anschluss in die technischen Finessen der Oberflächenhaptik ein. Eindrücklich weiter gings mit Timo Rieke, Visual Haptics Lab, in die faszinierende Welt der Farben. Ulrich Dahm Wachsmann, Uliform, gab wertvolle Anregungen zum Thema Verschleiß oder Mehrwert, und Stefanie Reschke, Materialraum, zeigte den Prozess von der Projektplanung bis zur Umsetzung auf.
Nach der Mittagspause referierte Industriedesigner Jörg Dietz, Surteco, über den Mega-Trend „Closer to nature“, der auch im Vortrag von Björn Asmussen, 3deluxe, ein Rolle spielte. Er präsentierte innovative Projekte vom Schmetterlingshaus in Dubai bis zum Forschungsschiff Celebrity Flora. Warum Texturen Oberflächen Tiefe verleihen und welche Einflüsse aktuell wichtig sind, verriet Lise LeBreton, Sesa, während Clarissa Blüm, Renolit, jüngste Farb- und Designtrends des Unternehmens vorstellte.

Jede Menge spannende Anregungen also, was das Feedback vieler Teilnehmer am Ende bestätigte: "Inspirierende Vorträge, anspruchsvoll, facettenreich und hochqualifizierte Vortragende", "Eine neue und hohe Qualität! Exzellenter Branchentreff mit inhaltlich guten Vorträgen", "Super Event. Sehr professionell. Tolle Atmosphäre und gutes Netzwerken in einer großartigen Location."
Wer im kommenden Jahr (wieder) mit dabei sein möchte, Termin gleich in den Kalender eintragen: Die nächste "Surface in Motion" in Wiesbaden findet am 27. und 28. September 2022 statt.

Impressionen vom Event sehen Sie in der Bilderstrecke.





Das könnte Sie auch interessieren...

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos