Montag, 25. Februar 2019, 12:05 Uhr
Signify

Smartes Licht fürs Hotelzimmer der Zukunft im NH Collection Berlin

Signify, die Lichtsparte von Philips, sorgt für smartes Licht im „Hotelzimmer der Zukunft“. In Kooperation mit der NH Hotel Group und Cyberobics wurden die sogenannten "Mood Rooms" in Berlin als Pilotprojekt innerhalb Deutschlands vorgestellt. Mithilfe eines Tablets können Gäste dabei ihr Hotelzimmer in unterschiedliche Atmosphären tauchen und Elemente wie Beleuchtung, Musik, Klimaanlage und Abdunklung der Fenster an die eigenen Bedürfnisse anpassen. Bis zu 19 voreingestellte Moods können so für besseres Schlafen, Arbeiten und Entspannen sorgen.
Das von Signify bereitgestellte Beleuchtungskonzept ermöglicht Hotelgästen ein intensives Lichterlebnis, das individuell eingestellt und damit ganz an die persönlichen Vorlieben und den jeweiligen Bedarf angepasst werden kann. Für eine erholsame Nachtruhe nach einem anstrengenden Tag lässt sich beispielsweise eines der beiden Sonnenuntergangsszenarien auswählen. Das Licht im gesamten Hotelzimmer wird über einen Zeitraum von einer halben Stunde bis zur Dunkelheit gedimmt und sorgt für ein entspanntes Einschlafen. Morgens hingegen wird die Helligkeit der Leuchten langsam stufenweise erhöht und weckt sanft und natürlich, wie ein Sonnenaufgang. Die Stimmungen lassen sich außerdem für unterschiedliche Zwecke auswählen, etwa mit heller und kaltweißer Beleuchtung im Zimmer zum konzentrierten Arbeiten. Weitere Möglichkeiten bieten sich in Kombination mit der Room Automation und den anderen Partnern. So stimmen etwa schnelle Musik und energetische Lichtstimmung im "Getting Ready Mood" auf die Abendplanung ein, das Cyberobics-Sportprogramm lässt einen am Morgen mit einer Fitness-Session in passender Lichtatmosphäre energiegeladen in den Tag starten.
Für Signify ist die Kooperation ein spannendes Beispiel, wie Vernetzung in der Hotellerie ganz neue Konzepte möglich macht. „Die vier Mood-Rooms im NH Hotel Berlin Mitte sind für uns ein kleiner Blick in die Zukunft aller Hotelzimmer“, sagt Karsten Vierke, CEO Signify DACH. „Im Zuhause und am Arbeitsplatz halten Vernetzung und intelligente Beleuchtung immer mehr Einzug. Dieser Fortschritt macht natürlich auch nicht vor dem Hotelgewerbe halt. Durch die Zusammenarbeit der verschiedenen Partner aus den Bereichen Klimatisierung, Licht, Musik und Fitness zeigen wir, wie smarte Technologie und Automation ein ganz neues Übernachtungserlebnis schaffen können“, so Vierke weiter.

Für die smarten "Mood Rooms" wurden verschiedene Leuchten aus dem Signify-Portfolio, unter anderem der Marken Color Kinetics, Luceplan und Modular, verwendet.
Erste Eindrücke aus dem Hotelzimmer der Zukunft im Video: https://youtu.be/IvKHqcyKNZQ


Das könnte Sie auch interessieren...

Donnerstag, 22. April 2021, 09:00 Uhr
Signify

Neue Geschäftsführerin Signify Dach

Ab dem 01. Mai hat Signify eine neue Frau an der Spitze in Deutschland, Österreich und der Schweiz: Rada Rodriguez (62) übernimmt die Position als Market Leader DACH von Signify, Weltmarktführer... weiter

Montag, 24. Februar 2020, 10:45 Uhr
Signify

Absage für die Light + Building

Signify hat sich dazu entschieden, nicht an der Light + Building (8.-13.3.2020) teilzunehmen. Der Branchen-Leader begründet seine Absage mit den Gesundheitsrisiken durch das Coronavirus (COVID-... weiter

Dienstag, 23. April 2019, 14:42 Uhr
Signify

WiZ Connected übernommen

Signify (ehemals Philips Lighting), Weltmarktführer für Beleuchtung, hat die Übernahme von WiZ Connected, Entwickler des WiZ WLAN-basierten vernetzten Beleuchtungssystems, vereinbart. Die Ergänzu... weiter

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos