Freitag, 07. Dezember 2018, 12:15 Uhr
Signify

Kunstvolle Illumination von fünfzehn Londoner Brücken

Signify, ehemals Philips Lighting, wird als Partner für vernetzte Beleuchtung bis zum Jahr 2022 für die Illumination von bis zu 15 der ikonischen Londoner Brücken sorgen. Dieser Auftrag wurde von der Illuminated River Foundation vergeben, um die berühmten Themse-Brücken neu zu beleben und Londons Ruf als eine der attraktivsten Hauptstädte der Welt zu unterstreichen. Signify erhielt den Zuschlag und wird mit seinem Interact Landmark System und den Philips Color Kinetics LED-Leuchten die Brücken über die zentral gesteuerte Software mit dynamischen, künstlerischen Beleuchtungseffekten architektonisch inszenieren. Darüber hinaus stellt Signify Lifecycle-Services bereit, um die vernetzte Brückenbeleuchtung in den kommenden zehn Jahren zentral zu überwachen und zu steuern.

Erstmalig wird hiermit eine ganzheitliche Strategie für die Beleuchtung sämtlicher Brücken der Londoner Innenstadt umgesetzt. Ziel ist es, ein mehrschichtiges, visuelles Erlebnis für Passanten zu schaffen, welche die Brücken vom Flussufer, Boot, aus der Luft oder von Hochhäusern und Brücken aus betrachten können. Geleitet wird das Projekt von der Illuminated River Foundation. Diese veranstaltete einen internationalen Design-Wettbewerb für die Lichtgestaltung, aus dem der international renommierte Künstler Leo Villareal und die Londoner Architekten Lifschutz Davidson Sandilands als Sieger hervorgingen. Nach einer gründlichen Evaluierung wurde das Projekt an Signify vergeben, weil das Unternehmen mit seiner globalen Präsenz und Kompetenz im Bereich Beleuchtung und der Fähigkeit zur Umsetzung eines derart groß angelegten vernetzten Beleuchtungsprojekts überzeugen konnte. Ein weiterer entscheidender Faktor war zudem Signifys Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Lichtdesignern und Architekten bei der Steuerung von architektonischen, dynamischen Lichtszenarien.

„Licht ist eine der eindrucksvollsten Maßnahmen, um Städten und Ballungsräumen neues Leben einzuhauchen und ein neues Zeitalter für urbanes Design und Verschönerung einzuläuten. Wir haben Brücken überall auf der Welt beleuchtet und aus erster Hand die positive Wirkung erlebt, die eine dynamische Architekturbeleuchtung auf Gemeinden und die lokale Wirtschaft hat. Es ist großartig, den Bürgern von London atemberaubend illuminierte Brücken zu bieten, von denen einige sogar zum ersten Mal mit Licht inszeniert werden“, erklärt Maria-Letizia Mariani, President of Europe, SVP, Signify.

In der jetzt beginnenden ersten Phase werden bis Mitte 2019 vier Brücken mit vernetzten Philips Color Kinetics LED-Leuchten beleuchtet: die weltberühmte London Bridge, die Canon Street Railway Bridge, die Southwark Bridge und die Millennium Bridge. Signifys Interact Landmark System wird die Beleuchtung an allen vier Brücken aus der Ferne steuern. Für die Canon Street Railway Bridge ist die Illumination eine Premiere, während die drei anderen Brücken erstmals sowohl von oben als auch von unten mit Licht in Szene gesetzt werden. Dies ermöglicht deutlich umfangreichere, dreidimensionale Beleuchtungseffekte, um auch die Umgebung der Brücken aufzuwerten und gleichzeitig für mehr Sicherheit zu sorgen.

Das könnte Sie auch interessieren...

Donnerstag, 22. April 2021, 09:00 Uhr
Signify

Neue Geschäftsführerin Signify Dach

Ab dem 01. Mai hat Signify eine neue Frau an der Spitze in Deutschland, Österreich und der Schweiz: Rada Rodriguez (62) übernimmt die Position als Market Leader DACH von Signify, Weltmarktführer... weiter

Montag, 24. Februar 2020, 10:45 Uhr
Signify

Absage für die Light + Building

Signify hat sich dazu entschieden, nicht an der Light + Building (8.-13.3.2020) teilzunehmen. Der Branchen-Leader begründet seine Absage mit den Gesundheitsrisiken durch das Coronavirus (COVID-... weiter

Dienstag, 23. April 2019, 14:42 Uhr
Signify

WiZ Connected übernommen

Signify (ehemals Philips Lighting), Weltmarktführer für Beleuchtung, hat die Übernahme von WiZ Connected, Entwickler des WiZ WLAN-basierten vernetzten Beleuchtungssystems, vereinbart. Die Ergänzu... weiter

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos